sage@guug München: Vortrag „IPv6 Paketfilter mit Python“

Das nächste Treffen in München ist am Montag, 14. Mai 2012, 19h an der Hochschule München, Lothstraße 34, Raum G1.27 (das Gebäude mit der rosa Säule davor, in den 1. Stock und von der Treppe aus der Hörsaal gerade aus).

Filterung bei IPv4 ist mittlerweile alltäglich, wenn auch meist nur auf Firewalls oder Routern üblich. In der IPv6-Welt scheint eine omnipräsente Filterung wünschenswert: Jedes Endgerät sollte mit exakt konfigurierten Paket-Filtern (z.B. ip6tables, netfilter) seine Kommunikation so einschränken, dass Manager und Administratoren gut schlafen können. Der Vortrag soll Einblicke in die Konstruktion und die Nutzung der eigenentwickelten Python-Programme geben und gleichzeitig dazu anregen, mitzumachen, anzuwenden und Nutzen aus der Sache zu ziehen. Ein ausführlicheres Abstract ist auf der Webseite zu finden.

Der Sprecher Johannes Hubertz beschäftigt sich seit 1986 mit Unix. Er entwickelte ein IPv4-Paketfilter-Framework, dies ist seit 2003 als sspe bei sourceforge.net unter GPL verfügbar und bei Kunden im Einsatz.

Über Wolfgang

open minded geek and engineer
Dieser Beitrag wurde unter GUUG, München, Regional abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.