UpTimes 2/2014 erschienen!

Die UpTimes 2/2014 steht ab sofort zum Download bereit. Die Winterausgabe ist rund 50 Seiten stark. Die Vereinsleben-Rubrik ist mit drei Beiträgen relativ gut gefüllt: Zur Sprache kommt der Vorstandswechsel in Form eines Doppel-Interviews mit dem neuen und dem scheidenden Vorsitzenden. Daran schließt sich ein Aufruf der Wahlkommission für die aktive Beteiligung im GUUG-Vorstand an. Aus dem Vereinsleben berichtet die Redaktion von ihrem Workshop.

UpTimes 2/2014

So umfänglich wie nützlich — die Redaktion konnte sich zu keiner weiteren Kürzung entschließen — erscheint in der Rubrik ‚Sysadmin‘ die Übersetzung der ‚Operations Report Card‘ ins Deutsche: ein englischsprachiger Text, dessen Originalautor darin 32 kluge Fragen zum Abklopfen einer Ops-Abteilung versammelt. Ein Bericht aus der Netzwerk-Praxis zeigt, wie sich mit etwas Code Iptables-Firewall-Regeln zum besseren Verständnis visualisieren lassen. Besonderen Spaß verspricht ein Workshop für die Software SoX. Das ist eine Art Mischpult, das komplett via Kommandozeile arbeitet. In der Programmieren-Rubrik führt eine Folge der ‚Shellskripte mit Aha-Effekt‘ vor, wie sich mit Buzzer-Taste und Server, aber ohne Tastatur eine kleine Soundanlage realisieren lässt. Unter ‚Events‘ findet sich ein subjektiv-unterhaltsamer Rundgang über die LinuxCon Europe 2014, die über die dortigen aktuellen Themen-Flips aufklärt.

Die Winter-UpTimes 2014-2 ist als PDF und ePub unter http://www.guug.de/uptimes/2014-2 erhältlich.

Dieser Beitrag wurde unter UpTimes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.